Teilnehmer*innen 2020

Tobias Steinfeld und Benja Bauroth

aus Düsseldorf und Krefeld

„Ich konnte wirklich sehr viel lernen und ich merke, dass sich meine Texte sehr gut entwickelt haben mit den Hilfestellungen. Es hat mir unglaublich viel Spaß gemacht und ich werde die gemeinsame engere Arbeit mit Tobias wirklich sehr vermissen. Ohne einige Ideen zu ein paar Punkten im Ablauf der Geschichte hätte ich wohl den Mut verloren weiterzuschreiben, aber ich bin stolz wie weit wir in dieser Geschichte gekommen sind. Ich werde auf jeden Fall dran bleiben!“ Benja

In der Bewebung schrieb Benja, dass sie sich wünscht, beim Schreiben Spaß und Ernst zu verbinden. Ich denke, das ist uns gut gelungen. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht mit Benja zu arbeiten und ich habe das Gefühl, dass sie ihr Schreiben super weiterentwickelt hat. Es war für mich immer wieder spannend in ihrerm Manuskript „Dream“ zu lesen. Die Geschichte entwickelt eine richtige Sogkraft.“ Tobias

Sabine Blazy und Joana Kern

aus Aachen und Herzogenrath

„Die Arbeit mit Joana Kern hat mir sehr viel Freude gemacht. Wir haben uns mit unterschiedlichen Genres beschäftigt und vor allem an einer Kurzgeschichte für einen Wettbewerb und einem Buchprojekt gearbeitet. Joana hat einen sehr feinen Humor und ihre ganz eigene Sprache, was mir beides sehr gut gefällt und für eine so junge Autorin ungewöhnlich ist.“ Sabine

Aygen-Sibel Çelik und Chiara Kügler

aus Düsseldorf

„Die letzten sechs Monate mit Aygen haben wirklich sehr viel Spaß gemacht. Ich hab einiges an Erfahrungen und Tipps mitgenommen, zum Beispiel wie ich Texte sinnvoll kürzen, Überflüssiges streichen und Inhalte spannender darstellen kann. Auch haben mir die Tipps zum Plotten und Figuren entwickeln sehr geholfen, die ich auch künftig anwenden werde. Ich habe während des Coachings mit verschiedenen Textarten experimentiert, die ich sonst nicht ausprobiert hätte. Außerdem habe ich in dieser Zeit viele neue Ideen für künftige Texte bekommen, die ich gesammelt habe und umsetzen werde.“ Chiara

„Wir haben mit Chiara überwiegend an der Fortsetzung ihres Romanprojekts gearbeitet. Ihre ersten Ideen für die Handlung sowie die bestehende Figurenkonstellation haben wir konkretisiert und weiter ausgearbeitet. Darüber hinaus hat sich Chiara an verschiedenen Textformen geübt. Ich habe ihren Schreibprozess mit  Tipps rund um das Straffen des Textes, den Lesefluss und den Rhythmus sowie den Sprachstil begleitet. Chiara ist eine sehr fleißige Schreiberin und ich freue mich schon auf ihren ersten Roman, der bestimmt nicht lange auf sich warten lassen wird!“ Aygen

Gerlis Zillgens und Charis Maria Heck

aus Köln und Würselen

„Das Bödecker-Stipendium hat mir vor allem darin geholfen, die Furcht vor dem leeren Blatt zu überwinden. Früher hatte ich oft Angst davor, eine Geschichte zu beginnen und hatte das Gefühl, nicht die richtigen Worte finden zu können, da ich mich noch nicht in meine Charaktere und Handlungsstränge hineinversetzen konnte. Hierin hat mir meine Mentorin Gerlis Zillgens sehr geholfen, wofür ich ihr unbedingt danken will. Durch ihre abenteuerlichen und unerwarteten Aufgabenstellungen sowie Anleitungen zu Geschichten völlig verschiedener Themen und Stilrichtungen hat sie meine Fantasie in neue Bahnen gelenkt und mir wertvolle Tipps gegeben, wie ich die Geschichten noch weiter verbessern kann. Ich schätze mich froh, während der vergangenen sechs Monate von ihrer Erfahrung gelernt haben zu dürfen, und auch wenn uns durch Corona Einschränkungen auferlegt wurden, kann ich viele Ratschläge und Erinnerungen aus unserer gemeinsamen Zeit mitnehmen.“ Charis

Anja Kiel und Luise Stahl

aus Hagen und Iserlohn

„Ein schönes Projekt, in dem wir „alten Hasen“ unsere Erfahrungen und unser Wissen in Bezug auf das Kreativsein, das Schreiben, das Überarbeiten, das Veröffentlichen, aber auch auf die Schattenseiten des Berufs „Schriftsteller“ an motivierte Jungautor*innen weitergeben können. Mir hat das Mentorenprogramm wieder viel Freude bereitet und die Zusammenarbeit mit Luise war sehr angenehm!“ Anja


Möchtest du dich bewerben?


Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: